Jonathan Spangler, director of the South China Sea Think Tank, told DW that Beijing can influence ASEAN decisions by controlling a few of its members. “This strategy has been particularly effective in relation to South China Sea issues, as ASEAN’s disunity continues to hinder its members from agreeing upon a meaningful plan for dispute management or resolution.”

http://www.dw.com/en/is-chinese-investment-taking-over-the-mekong/a-42150023

In German:

Jonathan Spangler, Direktor des “South China Sea Think Tanks” mit Sitz in Taipeh, erklärt gegenüber der Deutschen Welle, dass China die Entscheidungen der ASEAN durch die Kontrolle einiger Mitgliedstaaten beeinflussen kann. “Diese Strategie war ausgesprochen effizient mit Blick auf das Südchinesische Meer. Die Uneinigkeit der ASEAN verhindert die Entwicklung eines überzeugenden Plans, mit dessen Hilfe der Disput gemanagt oder gelöst werden könnte.”

http://www.dw.com/de/china-zementiert-einfluss-auf-mekong-staaten/a-42124811